Das war „MixMuc MixMas“ in der Alten Utting

Zauberhaft war´s am 22.12.2018 bei unserem vorweihnachtlichen cross-culture-cross-genre Abend im Bugsalon der Alten Utting. Gleichzeitig war dies der Auftakt zum nagelneuen „MixMuc Salon“, eine Reihe von Live-Events, die wir künftig gemeinsam mit der Alten Utting auf dem schönsten Schiff Münchens veranstalten werden. Wir freuen uns wirklich sehr drauf! Danke Alte Utting!

Und so war MixMuc Mixmas: Im sehr gemütlichen Bugsalon führte unsere charismatische Hostess Khadija durch ein vielfältiges Programm: Den Anfang machte spoken word Poetin Barbra Breeze Anderson, musikalisch begleitet von Prajwal Basinga Jackson. Es folgte eine sehr amüsante Lesung aus unserem Magazin ‚MixMuc Edition‚ von Simone Bauer und Jarckboy, deren vorgetragene Geschichte ihr blind date auf einer Reggae Party im ‚Backstage Club‘ schildert.

Fette Beats und ehrliche Texte machten die Perfomance von Joyceleine aus, die kraftvoll und beeindruckend rappte. Space Walker, eines unserer neuesten Mitglieder im Kollektiv, animierte gleich mit seinem ersten Song und seiner mitreißenden Bühnenpräsenz alle Leute zum Tanzen. Mit seinen kritischen Versen brachte er ein gutes Stück Ernsthaftigkeit auf die Bühne – denn auch Themen wie Krieg in Syrien sollten gerade in der Weihnachtszeit nicht vergessen werden. Unser liebstes deutsch-nepalesisches Geschwisterpaar Sajani und Prajwal sorgten mit ihren wunderschönen Stimmen und selbstgeschriebenen Songs, begleitet von Prajwals Akustikgitarre, für Gänsehaut.  Sajani, die durch ihre Auftritte nepalesischer Volkstänze viel Bühnenerfahrung mitbringt, performte ihre Lieder zum ersten Mal vor Publikum! Hut ab, Sajani!

Ohne Improvisation wäre MixMuc nicht MixMuc – deshalb interpretierten Khadija und Prajwal einfach ganz spontan ein Gedicht von Barbra Breeze Anderson… Als hätten Sie das einstudiert (haben sie aber wirklich nicht!) – Wow-Effekt!

Wie es sich für eine Weihnachtsfeier gehört, durfte auch das Publikum mitsingen – ‚Happy Christmas (war is over)‘ von John Lennon war wohl allen bekannt und erschallte sehr polyphon durch das Schiff… der deutsche Weihnachtsklassiker ‚Weihnachten überall‘ hingegen ging etwas schief: auch die „Bio-Deutschen“ hatten da so ihre Text- und Melodieschwierigkeiten… war aber lustig!

Für den Schluss des abendfüllenden Programms haben wir uns etwas ganz Besonderes aufgehoben: Sebastián Millepied, auch zum ersten Mal für MixMuc auf der Bühne, verzauberte ausnahmslos alle mit der unglaublich gefühlvoll gesungenen Ballade ‚Halleluja‘ (Leonard Cohen) und sorgte mit  ‚All Night Long ‚ (Lionel Richie) für Begeisterung im Publikum – da konnte keiner mehr stillsitzen. Beinahe all night long ging es dann inoffiziell weiter und das MixMuc-Kollektiv jammte und tanzte noch ein paar Stündchen gemeinsam mit den Gästen…

War super – machen wir wieder!

Wer mitmachen will, meldet sich einfach bei uns: mixmuc@kulturraum-muenchen.de!

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.